Akupunktur mit oder ohne Elektrostimulation

Stress und technischer Fortschritt bringen unsere Zellen durcheinander, der Alltag den Körper aus dem Gleichgewicht. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die uns aus der Bahn werfen. Wir bringen mit Akupunktur und Elektrostimulation alles wieder ins Lot.

„Die Menschen stolpern nicht über Berge, 
sondern über Maulwurfshügel.“

Was ist das Geheimnis der Gesundheit?, fragte der Neugierige.

Eine gesunde Ernährung, Bewegung, Entspannung und ein paar gute Freunde, antwortete der Wissende.

Das ist alles?, fragte der Neugierige.

Na ja, sagte der Wissende. Die Schwingungen müssen auch stimmen. Die aus dem Erdmagnetfeld, aus dem Erdrotationsrhythmus und aus dem elektromagnetischen Spektrum der Sonne.

Und dann funktioniert der menschliche Organismus?, fragte der Neugierige.

Eigentlich schon, sagte der Wissende. Damit bleiben wir als komplexe, belebte Energiekörper gesund und in Schwung. Wenn es da nicht den Rückschritt durch den Fortschritt gebe.

Was meinst du damit?, fragte der Neugierige.

Ich meine Radio- und Funkwellen, Radar- und Mikrowellen, sagte der Wissende. Sie verändern unsere kräftigenden Schwingungen. Viele Krankheiten werden deshalb therapieresistent, chronische Erkrankungen nehmen zu. Das liegt an unseren Zellen.

Inwiefern?, fragte der Neugierige.

Tja, sagt der Wissende. Zellen sind alte Tratschtanten. Und das ist gut so. Wären sie es nicht, wäre der Mensch nichts als ein sinnloser Zellhaufen, bei dem die Linke nicht wüsste, was die Rechte tut.

Die Klatscherei ist also lebenswichtig für uns?, fragte der Neugierige.

Im Prinzip schon, sagte der Wissende. Man kann man sich die Wissensweitergabe wie bei einem Telefonnetz vorstellen. Funktioniert das Netz nicht mehr, drückt sich das durch Schmerzen oder Funktionsstörungen aus.

Autsch, sagte der Neugierige.

Worauf die Elektrostimulation bei unserer Akupunktur beruht

Unsere Zellen bestehen aus chemischen Elementen, die einem ununterbrochenen Wechsel unterworfen sind. Ihre Elektronen werden immer hin und her bewegt. Das heißt, elektrische Aktivität ist ständig vorhanden.

Das ist insbesondere für Nervenzellen wichtig, die sich grundsätzlich von anderen Zellen unterscheiden, weil sie die elektrische Energie umwandeln, um mit anderen Zellen Informationen auszutauschen.

Wenn nun zum Beispiel Nervenzellen verletzt werden, beziehungsweise von außen oder innen gezwungen werden, abnorm zu reagieren, kann es zu keinem vernünftigen Informationsaustausch kommen.

Die Therapie mit unserem Soma-Dyne-Sysem stellt sicher, dass die elektrische Energie, die die Zellen brauchen, um richtig zu funktionieren, ausreichend vorhanden ist und gut koordiniert wird.

Die Behandlung ist eine Weiterentwicklung aus der modernen biophysikalischen Medizin und basiert darauf, dass Spektren elektromagnetischer Felder und Schwingungen für jedes Organ und jede organische Struktur unseres Körpers individuell und spezifisch sind. Deshalb werden bei der Therapie Modulationen aus dem Spektrum der elektromagnetischen Wellen verwendet, die spezifisch biologisch, komplex und für den Menschen typisch sind.

So funktioniert's:

Das System besitzt einen hoch entwickelten Baustein, der über feine Gold-Saug-Elektroden die bioelektrische Energie bereitstellen und koordinieren kann. Die Wirkung besteht in einer gezielten Auflösung der so genannten elektrochemisch, stehenden Wellen, die den krank machenden Zustand fixieren. Mittels schwacher Impulse werden Zellen und Gewebe zur Selbstheilung angeregt. In ihrer natürlichen Funktion blockierte Zellen und Organsysteme werden zur Räson gebracht.

Wobei die Elektroakupunktur helfen kann:

Die Wirkung der Behandlung ist in Verbindung mit der Nadelakupunktur besonders gut. Für Kinder oder Menschen, die aus verschiedenen Gründen keine Nadelakupunktur bekommen können, ist sie oft die einzige Alternative.

Bei jeder Elektrostimulation mit Gold-Vakuum-Saugelektroden an Akupunkturpunkten werden die einzelnen Meridian-Energien getestet und dokumentiert. Auf die Art können Hinweise auf Meridianstörungen sofort erfasst und behandelt werden.

In welchen Fällen Sie die physiologischen Wirkungen erwarten dürfen:

Lumbago (Ischias) und chron. Wirbelsäulen-Syndrom (WS)

Narbenbildungen

Allergischen Diathesen

Burn-out-Syndrom

Chronic Fatique Syndrom

Gesamtstoffwechselbelastungen (starke)

Hormoneller Dysregulation

Migräne

MS (Multiple Sklerose)

neurogenen Systemstörungen

Nieren- und Leberentgiftungsstörungen

Präkanzerosen (Vorstadien von Krebs)

Stagnations-Syndromen (nach TCM)

Tinnitus und Hörsturz

Narbengewebe, z.B. auch bei Morbus Dupuytren

Lumbago- und Wirbelsäulen-Syndrome entstehen, weil über man den Körper über längere Zeit überbelastet hat. Fehlhaltungen führen zu einer Überdehnung und damit Reizung der entsprechenden Nervenwurzelzellen. Die Behandlungsmethode wird in unserer Praxis seit mehr als 15 Jahren mit großem Erfolg angewandt.

Interessante Gesundheitsnews

Öffnungszeiten

Unsere Praxisöffnungszeiten sind:

Montag: 13:00 - 18:00
Dienstag: 09:00 - 14:00
Mittwoch: 09:00 - 13:00 und 14:00 - 18:00
Donnerstag: 09:00 - 13:00 und 14:00 - 18:00
Freitag: 09:00 - 14:00

Telefon: +49 (0)89 32 20 90 90

Email: praxis(at)dr-kurvin.de

Anfahrtskarte

So kommen Sie zu uns

Privatpraxis am Englischen Garten
Osterwaldstr. 40
80805 München

 

Daten von OpenStreetMap
Veröffentlicht unter ODbL